Autorin

Mein Ratgeber “Manchmal braucht man Gummibärchen: Die besten Tipps aus meinem turbulenten, wunderschönen Leben mit 3 kleinen Kindern

Die Idee zum Buch

Von Herbst 2016 bis Frühling 2017 habe ich an meinem Ratgeber gearbeitet und bin sehr stolz, dass ich das Buch nach viel Arbeit und einigen schlaflosen Nächten im Sommer 2017 bereits veröffentlichen konnte. Dies habe ich im ersten Schritt als Self-Publisher getan und es im Juni 2017 unter dem Namen “Wie machst du das eigentlich?” veröffentlicht. Im August 2018 erschien es dann im TRIAS-Verlag unter dem Namen “Manchmal braucht man Gummibärchen” (Amazon-Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links).

Die Idee zu dem Buch kam mir spontan. Ich dachte, es wäre schön, während

Manchmal braucht man Gummibärchen

Manchmal braucht man Gummibärchen- Miriam Fuz

der Elternzeit zuhause an einem größeren Stück zu arbeiten.

Einfach immer dann, wie ich gerade Zeit habe. Und dass es richtig toll wäre, das am Ende tatsächlich zu veröffentlichen.

Nach einigem Nachdenken war mir klar, dass es eher ein Ratgeber als ein Roman sein sollte. Natürlich zu einem Thema, mit dem ich mich auskenne. Was lag da näher, als etwas aus dem Familien-/ Kinderbereich?

Da mich in den Ratgebern, die ich kenne, oft störte, dass es dort um die “perfekte” Strategie geht, wie man beispielsweise bei Trotzphasen reagiert oder andere schwierige Zeiten in den Griff bekommt. Vieles war schwarz-weiß geschildert. Entweder sollte man für alles Verständnis haben oder es gab eine vermeintlich immer anwendbare Empfehlung, um schwierige Situationen zu meistern. Alles drehte sich letztendlich um Perfektionismus. Wer kleine Kinder hat, weiß, dass so etwas nicht erstrebenswert sein sollte.

Wir Mamas müssen nicht immer alles perfekt im Griff haben. Wir sollten uns entspannen, das Leben genießen und dabei darauf achten, die Kinder zu höflichen Menschen heranzuziehen, denen Respekt und Wertschätzung wichtig sind. Diese Botschaft möchte ich im Buch transportieren.

Zum Inhalt

“Wie machst Du das eigentlich, wenn Deine Kinder pausenlos über Dein gekochtes Essen schimpfen? Und wenn sie trotzig schreiend am Boden liegen oder das Anziehen in einem riesigen Drama endet? Und wie bringst Du eigentlich drei kleine Kinder alleine ins Bett abends?”

Miriam Fuz hat 3 Söhne im Alter von 1, 3 und 5 Jahren und bekommt diese Fragen fast jede Woche gestellt. Trotz des Kleinkind-Trubels ist sie meistens recht entspannt.

Nun hat sie ihre Geheimtipps und Routinen, die ihr Leben unheimlich erleichtern, in einem Ratgeber aufgeschrieben. Dabei beschönigt sie nichts und erzählt auch unverblümt von den Tagen, an denen sie direkt nach dem Frühstück die Bettgehzeit der Kinder herbeisehnt.

Die Erziehung kleiner Kinder ist immer mit einer gewissen Portion Wahnsinn verbunden. Man braucht viele gute Ideen und ein extrem dickes Fell, um abends nicht total erschöpft auf die Couch zu fallen.

Sie weiß, dass man mit einem Standard-Ratgeber oft nicht weiterkommt und dann mit der Frage zurückbleibt, ob man die einzige Mama weit und breit ist, bei der die Strategien von der Stange nicht funktionieren.

“Manchmal braucht man Gummibärchen” enthält zum Beispiel auch praktische Tipps zum ewigen Streitthema Süßigkeiten, Survival-Tipps für den täglichen Kampf in Küche und Haushalt sowie das Tipps zum Thema “keine Eifersucht aufs neue Baby”. Den Abschluss bildet das Interview mit einem renommierten Kinderarzt. Miriam Fuz hat ihm die Fragen gestellt, die vielen Mamas unter den Nägeln brennen.

Der Ratgeber im Handel

Unter der ISBN-13: 978-3432107615 kann es direkt geordert werden (in jeder Buchhandlung sowie bei Thalia, Amazon , Libri u.a.) sowie direkt bei TRIAS. Ihr bekommt es überall versandkostenfrei.

Das eBook ist auch bei Amazon erhältlich sowie einigen anderen Anbietern.

Die erste Wahl: Bitte unterstützen Sie mich direkt und kaufen Sie das Buch über mich.
Ich sende es innerhalb Deutschlands versandkostenfrei zu – auf Wunsch gerne signiert.
Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail!

*** Mein Buch in den Medien: Hier geht es zu einigen Pressestimmen.

Besuchen Sie mich auch auf Facebook.